Maschinenraum

PlayGround

Hier kann man ausprobieren, wie man Beiträge verfasst.

Wem die Wiki-Methode z. B. von Wikipedia bekannt ist, kennt sich schon aus.

Wiki ganz am Anfang und ganz leer

Wo anfangen?

Ganz leer heißt nicht, dass es leer bleiben muss. Allerdings können Sie hier nicht nur konsumieren, sondern selber Beiträge anlegen, fremde Beiträge bearbeiten oder kopieren. Die Inhalte können frei kopiert und bei Quellenangabe und richtiger Lizenzangaben auch weiterverwendet werden (im eigenen Blog, Buch, Aufsatz, Artikel etc.).

  • Hier kann man sich registrieren und danach selbst Seiten anlegen: Registrierung
  • Nach der Registrierung muss man sich selbstverständlich anmelden. Dann kann man loslegen.
  • Hier finden Sie Informationen, wie man die aktuelle Seite bearbeitet: Bearbeitung. Die wichtigsten Formatierungen sind dabei über dem Bearbeitungsfeld per Knopfdruck zu erreichen. Geübte Wiki-Schreiben benötigen diese Hilfe natürlich nicht.
  • Neue Seiten erstellt man, indem man in einem Text einen Link auf eine interne Webseite erstellt (z.B. auf der Spielwiese) und dann auf den Link klickt.
  • Wie ein interner Link erstellt wird, wird im Bereich der Bearbeitung erklärt: Bearbeitung
  • Beim Anlegen einer neuen Seite auf den „namespace“ achten. Andernfalls gibt es Schwierigkeiten mit der sidebar.

DokuWiki ist ein CMS, das als Wiki die Vor- und Nachteile des Internets als Informationsquelle gegenüber den klassischen Büchern und Zeitschriften spiegelt. Bei einem Buch gibt es einen Anfang und ein Ende, auch wenn man nur einzelne Abschnitte daraus lesen sollte (was z. B. bei einem Roman abträglich erscheint).

Bei einem Wiki fehlt die Struktur eines Buches, es gibt keinen Anfang und kein Ende und oft kann jeder hineinschreiben, was ihm gerade durch den Kopf geht. Die Struktur ist nicht hierarchisch, weder bei den Autoren noch bei den Beiträgen. Der eine Text baut nicht zwingend auf einem vorhergehenden Text auf. Vielmehr werden einzelne Abschnitte über Stichwörter miteinander verbunden. Umgekehrt gibt es aber auch in Wikipedia Beiträge mit mehr 100 Seiten.

Eine Besonderheit des Wikis liegt darin, dass man nicht nur lesen und schreiben kann (was bei anderen CMS auch möglich ist), sondern dass man während des Schreibens neue Seiten einfach anlegen kann, indem man ein Wort kennzeichnet. Wenn es für das Stichwort noch keine eigene Seite gibt, erscheint auf der Seite mit dem Link die Möglichkeit: Seite anlegen.

Übungsüberschrift

  • Liste
  • Liste

Wenn man eine neue Seite anlegen will, schreibt man einen internen Link zu dem gewünschten Thema, z. B. Urheberrechtsreform. Dann geht es weiter durch einen Klick auf den Link. Ich will z.B. über den Wert etwas schreiben.

Man kann hier natürlich auch den Unfug löschen, den andere geschrieben haben.

Jetzt könnt erst einmal die Sidebar für die Hauptseite. Nun ein Neuer Bereich, die Münchner Monokultur.

Einige Bilder sind auch schon vorhanden: Einfügen ist gar nicht so schwer, weil oben zum Glück ein entsprechender Knopf ist, auf den man mit der Maus klicken kann. So kann ich einen Link auf das Impressum und die gesetzlich vorgeschriebene Datenschutzerklärung eintragen.

Wenn man eine neue Seite anlegen will, schreibt man einen internen Link zu dem gewünschten Thema, z. B. Urheberrechtsreform. Dann geht es weiter durch einen Klick auf den Link. Ich will z.B. über den Wert etwas schreiben.

Man kann hier natürlich auch den Unfug löschen, den andere geschrieben haben.

Jetzt könnt erst einmal die Sidebar für die Hauptseite und den neuen Bereich Sidebar. Nun ein Neuer Bereich, die Münchner Monokultur. Dazu die sidebar, die man irgendwann anpassen kann.

Oder die Geschichten zum Urheberrecht


Diskussion

Eckhard Höffner, 2017/09/16 20:45

Man kann hier natürlich auch den Unfug löschen, den andere geschrieben haben.

Geben Sie Ihren Kommentar ein. Wiki-Syntax ist zugelassen:
 

nach oben